/

Planungshinweise

Löschwasseranlagen sind EU-weit als Brauchwasseranlagen zu betrachten. In Österreich maßgebliche Richtlinien für den Schutz des Trinkwassers sind die EN 1717 und die ÖVGW W 77.

Anlagen der Ausführungen 2 und 3
empfehlen wir den mittelbaren Anschluss an die Wasserversorgung mit Vorlagebehälter AB und nachgeschalteter Druckerhöungsanlage: Sie brauchen dann keine Vermutungen über die Wasserqualität in der Löschleitung anstellen. Unsere anschlussfertigen Kompaktanlagen kommen zudem in Anschaffung als auch Betrieb günstiger als andere Varianten.
Wandhydranten der Ausführung 1
Diese können unter Beachtung einiger Maßnahmen unmittelbar an die Trinkwasseranlage angeschlossen werden: 1) Im Schlauch­anschluss­ventil ist eine Sicherungskombination HD verbaut und 2) die Haspel wird nach jeder Verwendung entleert, so dass der Betriebswasserspiegel im Inneren nicht höher als 25 cm unterhalb dem Belüfter zu liegen kommt und 3) vorausgesetzt, dass eine Spritze kein Absperrorgan im Sinn der Norm ist.

Fragen und Anworten

Wir würden uns freuen, die Rolle des Gastgebers einer ExpertInnenrunde übernehmen zu dürfen und laden Sie auf www.trvb128.at zum Austausch von Fragen und Antworten über die Sache der TRVB 128 S ein.

©2015, BST Brandschutztechnik GmbH, Gewerbepark 32, 6068 Mils, Austria, Impressum, AGB, Home.